Maschinenstretchfolien

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
MC-Maschinenfolie Standard Maschinenstretchfolie
Standard Maschinenstretchfolie für halbautomatische Stretchwickler. Eigenschaften......
Inhalt 16 Kilogramm (1,88 €* / 1 Kilogramm)
ab 30,08 € *
MCP-Powermaschinenfolie Power Maschinenstretchfolie
Powermaschinenfolie für anspruchsvolle und vollautomatische Verpackungen. Eigenschaften......
Inhalt 18 Kilogramm (2,05 €* / 1 Kilogramm)
ab 35,88 € *
MC-Maschinenfolie vorgereckt Maschinenstretchfolie vorgereckt
Vorgereckte Maschinenstretchfolie in Castfolienqualität. Eigenschaften......
Inhalt 1 Rolle
ab 49,80 € *
MB-Maschinenfolie vorgereckt Blas Maschinenstretchfolie vorgereckt
Vorgereckte Maschinenstretchfolie in Blasfolienqualität Eigenschaften kein......
Inhalt 17 Kilogramm (4,09 €* / 1 Kilogramm)
ab 69,53 € *
MBX-Coex-Blasfolie Coex Blas Maschinenstretchfolie
Maschinen Hochleistungs-Blasfolie für extreme Anforderungen. Eigenschaften......
Inhalt 18 Kilogramm (3,12 €* / 1 Kilogramm)
ab 54,60 € *
Net Maschinenstretchfolie Gelochte Maschinenstretchfolie vorgereckt
Die gelochte Stretchfolie ProfiWrap Net ist speziell für die Palettierung von Produkten geeignet, die durch die Verpackung atmen......
Inhalt 1 Rolle
46,50 € *

Maschinenstretchfolie günstig kaufen

Maschinenstretchfolie wird in der Industrie und Logistik eingesetzt, um TUL-Prozesse (Transport, Umschlag, Lagerung) von palettierten Ladeeinheiten zu sichern, die Ladung gegen äußere mechanische oder klimatische Belastungen zu schützen und die sichere Handhabbarkeit von palettierten Ladungsträgern zu gewährleisten. Gleichzeitig wird die Ware durch die Maschinenfolie vor Staub, Schmutz und Nässe geschützt. Die Sicherung von Ladeeinheiten durch Hand- oder Maschinenstretchfolie wird in der VDI-Richtlinie 3968 Blatt 5 detailliert beschrieben.

Stretchfolie hat dabei einerseits die Funktion, eine kraftschlüssige Verbindung zwischen dem Palettenfuß und dem Transportgut herstellen. Ebenso werden durch das Stretchen die einzelnen Lagen oder Schichten des Transportgutes so fixiert, dass es bei Kurvenfahrten, Brems- oder Beschleunigungsmanövern nicht verrutschen kann. Zusätzlich kann zum Schutz empfindlicher Waren auf Innenmaß des Ladungsträgers zugeschnittene Wellpappe eingelegt werden, die die einzelnen Lagen voneinander trennt.

Maschinenstretchfolie in der Praxis

Maschinenfolien lassen sich besonders effizient und wirtschaftlich mit einem Stretchautomaten verarbeiten. Anders als bei der Verwendung von Handstretchfolien muss der Bediener hierbei nicht selbst die Palette oder Ladeeinheit mit einem Abroller umrunden, sondern stellt die Ladeeinheit auf dem Wickelautomaten, der dem Kunden zur Verfügung steht, ab. Das Stretchen der Ladeeinheit, welches abhängig von der technischen Ausrüstung des Stretchautomaten (Vorreckung) ist, übernimmt der Wickelautomat. Dies ist mit einer erheblichen Zeit- und Materialeinsparung verbunden.

Generell sind unterschiedliche Ausführungen von Maschinenstretchfolie in unserem Onlineshop erhältlich. Unterschieden werden dabei Cast-, Blasfolien, die jeweils spezifische Eigenschaften (z. B. Durchstoßfestigkeit oder Stärke) aufweisen, durch die sich die Folie für bestimmte Anforderungen besonders gut eignet.

Castfolien

Castfolien werden in einem Flachgießverfahren hergestellt. Hierbei wird flüssiges Kunststoffgranulat auf eine wassergehüllte Walze aufgebracht und anschließend konfektioniert. Der Grundrohstoff zur Herstellung dieser Folie ist lineares Polyethylen mit geringer Dichte (LLDPE).

Hohe Elastizität und eine damit verbundene Wirtschaftlichkeit zeichnen besonders unsere ProfiStretch Castfolien aus. Diese mehrschichtigen Hochleistungsfolien sind auf allen Verpackungslinien einsetzbar. Hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit gewährleisten dabei eine maximale Transportsicherheit.

Blasfolien

Blasfolien werden im Extruder mittels Druckluft in Schlauchform geblasen. Extrem hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit sind die zentralen Merkmale von ProfiStretch Blasfolien. Dadurch sind sie speziell für äußerste Anforderungen geeignet und auch bei schweren, hohen und scharfkantigen Produktpaletten einsetzbar.

Automatenwickelstretchfolie

Automatenwickelstretchfolie ist eine innen haftende und außen gleitende, besonders dehnfähige Wickelstretchfolie für alle halbautomatischen Bündelstretchanlagen. Die Schmalfolien mit guten Hafteigenschaften sind optimal geeignet, um damit stabförmiges Langgut wie Rohren, Stabstählen oder Profilbrettern transportsicher zu bündeln.

Maschinenstretchfolie kaufen – Produktleitfaden

Bei der Auswahl der richtigen Maschinenstretchfolie müssen neben der Folienart auch die Dicke und Dehnbarkeit des Materials berücksichtigt werden. Für halbautomatische Stretchwickler kann die günstige MC-Maschinenfolie genutzt werden, die in den Stärken 17 µ, 20 µ oder 23 µ (1 µ entspricht 0,000001 m) und verschiedenen Längen erhältlich ist. Die Folie kann um bis zu 150 Prozent gedehnt werden und bietet gute Hafteigenschaften und ein breites Verarbeitungsprofil. Zudem ist diese Maschinenstretchfolie auch in schwarz erhältlich, um die palettierten Güter besser vor Diebstahl zu schützen.

Für besonders anspruchsvolle und/oder vollautomatische Verpackungsanforderungen ist MCP-Powermaschinenfolie mit einer Dehnungsfähigkeit von bis zu 250 Prozent gut geeignet. Die Coex-Maschinenstretchfolie, die in den Stärken 17 µ, 20 µ und 23 µ bestellbar ist, kann zudem maschinell vorgedehnt werden und bietet eine hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit.

Für besonders schwere, hohe und scharfkantige Transport- und Lagergüter sollte MBX-Coex-Blasfolie eingesetzt werden. Diese Hochleistungs-Blasfolie eignet sich besonders für schwere, hohe und scharfkantige Palettenbilder und bietet eine extrem hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit. Die einseitige, hohe Glätte der Folie hilft zusätzlich ein Verblocken von Paletten zu vermeiden.

Zusätzlich führen wir in unserem Sortiment auch vorgereckte Maschinenstretchfolie in Cast- oder Blasfolienqualität (Stärke 8 oder 10 µ), die den Folienverbrauch um bis zu 50 Prozent senken kann und damit besonders wirtschaftlich ist. Auch Rollenwechsel werden aufgrund einer höheren Lauflänge (Nutzlänge) reduziert. Dazu bieten vorgereckte Maschinenfolien eine optimale Folienspannung und sorgen damit für hohe Ladungssicherheit.

Die gelochte Stretchfolie ProfiWrap Net ist eine 13 µ starke, vorgereckte Maschinenstretchfolie, die speziell für die Palettierung von Frischeartikeln und anderen Produkten, bei denen eine Luftzirkulation während des Transportes erforderlich ist, entwickelt wurde. Die Castfolie ist gelocht und verhindert so wirkungsvoll die Bildung von Kondenswasser, da Feuchtigkeit nicht eingeschlossen wird, sondern durch die Lochung entweichen kann.

Maschinenstretchfolie günstig kaufen Maschinenstretchfolie wird in der Industrie und Logistik eingesetzt, um TUL-Prozesse (Transport, Umschlag, Lagerung) von palettierten Ladeeinheiten zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Maschinenstretchfolien

Maschinenstretchfolie günstig kaufen

Maschinenstretchfolie wird in der Industrie und Logistik eingesetzt, um TUL-Prozesse (Transport, Umschlag, Lagerung) von palettierten Ladeeinheiten zu sichern, die Ladung gegen äußere mechanische oder klimatische Belastungen zu schützen und die sichere Handhabbarkeit von palettierten Ladungsträgern zu gewährleisten. Gleichzeitig wird die Ware durch die Maschinenfolie vor Staub, Schmutz und Nässe geschützt. Die Sicherung von Ladeeinheiten durch Hand- oder Maschinenstretchfolie wird in der VDI-Richtlinie 3968 Blatt 5 detailliert beschrieben.

Stretchfolie hat dabei einerseits die Funktion, eine kraftschlüssige Verbindung zwischen dem Palettenfuß und dem Transportgut herstellen. Ebenso werden durch das Stretchen die einzelnen Lagen oder Schichten des Transportgutes so fixiert, dass es bei Kurvenfahrten, Brems- oder Beschleunigungsmanövern nicht verrutschen kann. Zusätzlich kann zum Schutz empfindlicher Waren auf Innenmaß des Ladungsträgers zugeschnittene Wellpappe eingelegt werden, die die einzelnen Lagen voneinander trennt.

Maschinenstretchfolie in der Praxis

Maschinenfolien lassen sich besonders effizient und wirtschaftlich mit einem Stretchautomaten verarbeiten. Anders als bei der Verwendung von Handstretchfolien muss der Bediener hierbei nicht selbst die Palette oder Ladeeinheit mit einem Abroller umrunden, sondern stellt die Ladeeinheit auf dem Wickelautomaten, der dem Kunden zur Verfügung steht, ab. Das Stretchen der Ladeeinheit, welches abhängig von der technischen Ausrüstung des Stretchautomaten (Vorreckung) ist, übernimmt der Wickelautomat. Dies ist mit einer erheblichen Zeit- und Materialeinsparung verbunden.

Generell sind unterschiedliche Ausführungen von Maschinenstretchfolie in unserem Onlineshop erhältlich. Unterschieden werden dabei Cast-, Blasfolien, die jeweils spezifische Eigenschaften (z. B. Durchstoßfestigkeit oder Stärke) aufweisen, durch die sich die Folie für bestimmte Anforderungen besonders gut eignet.

Castfolien

Castfolien werden in einem Flachgießverfahren hergestellt. Hierbei wird flüssiges Kunststoffgranulat auf eine wassergehüllte Walze aufgebracht und anschließend konfektioniert. Der Grundrohstoff zur Herstellung dieser Folie ist lineares Polyethylen mit geringer Dichte (LLDPE).

Hohe Elastizität und eine damit verbundene Wirtschaftlichkeit zeichnen besonders unsere ProfiStretch Castfolien aus. Diese mehrschichtigen Hochleistungsfolien sind auf allen Verpackungslinien einsetzbar. Hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit gewährleisten dabei eine maximale Transportsicherheit.

Blasfolien

Blasfolien werden im Extruder mittels Druckluft in Schlauchform geblasen. Extrem hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit sind die zentralen Merkmale von ProfiStretch Blasfolien. Dadurch sind sie speziell für äußerste Anforderungen geeignet und auch bei schweren, hohen und scharfkantigen Produktpaletten einsetzbar.

Automatenwickelstretchfolie

Automatenwickelstretchfolie ist eine innen haftende und außen gleitende, besonders dehnfähige Wickelstretchfolie für alle halbautomatischen Bündelstretchanlagen. Die Schmalfolien mit guten Hafteigenschaften sind optimal geeignet, um damit stabförmiges Langgut wie Rohren, Stabstählen oder Profilbrettern transportsicher zu bündeln.

Maschinenstretchfolie kaufen – Produktleitfaden

Bei der Auswahl der richtigen Maschinenstretchfolie müssen neben der Folienart auch die Dicke und Dehnbarkeit des Materials berücksichtigt werden. Für halbautomatische Stretchwickler kann die günstige MC-Maschinenfolie genutzt werden, die in den Stärken 17 µ, 20 µ oder 23 µ (1 µ entspricht 0,000001 m) und verschiedenen Längen erhältlich ist. Die Folie kann um bis zu 150 Prozent gedehnt werden und bietet gute Hafteigenschaften und ein breites Verarbeitungsprofil. Zudem ist diese Maschinenstretchfolie auch in schwarz erhältlich, um die palettierten Güter besser vor Diebstahl zu schützen.

Für besonders anspruchsvolle und/oder vollautomatische Verpackungsanforderungen ist MCP-Powermaschinenfolie mit einer Dehnungsfähigkeit von bis zu 250 Prozent gut geeignet. Die Coex-Maschinenstretchfolie, die in den Stärken 17 µ, 20 µ und 23 µ bestellbar ist, kann zudem maschinell vorgedehnt werden und bietet eine hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit.

Für besonders schwere, hohe und scharfkantige Transport- und Lagergüter sollte MBX-Coex-Blasfolie eingesetzt werden. Diese Hochleistungs-Blasfolie eignet sich besonders für schwere, hohe und scharfkantige Palettenbilder und bietet eine extrem hohe Durchstoß- und Weiterreißfestigkeit. Die einseitige, hohe Glätte der Folie hilft zusätzlich ein Verblocken von Paletten zu vermeiden.

Zusätzlich führen wir in unserem Sortiment auch vorgereckte Maschinenstretchfolie in Cast- oder Blasfolienqualität (Stärke 8 oder 10 µ), die den Folienverbrauch um bis zu 50 Prozent senken kann und damit besonders wirtschaftlich ist. Auch Rollenwechsel werden aufgrund einer höheren Lauflänge (Nutzlänge) reduziert. Dazu bieten vorgereckte Maschinenfolien eine optimale Folienspannung und sorgen damit für hohe Ladungssicherheit.

Die gelochte Stretchfolie ProfiWrap Net ist eine 13 µ starke, vorgereckte Maschinenstretchfolie, die speziell für die Palettierung von Frischeartikeln und anderen Produkten, bei denen eine Luftzirkulation während des Transportes erforderlich ist, entwickelt wurde. Die Castfolie ist gelocht und verhindert so wirkungsvoll die Bildung von Kondenswasser, da Feuchtigkeit nicht eingeschlossen wird, sondern durch die Lochung entweichen kann.

Zuletzt angesehen